Home > Unternehmen > Geschichte

50 Jahre KOMET

Schon vor mehr als 50 Jahren wurden KOMET-Melkmaschinen nach dem Vakuum-Prinzip gebaut.
Mehr als 25.000 dieser Geräte stellte KOMET bis Anfang der 60er Jahre für die Landwirtschaft her.

 


Das Know-how rund ums Vakuum führte dann zu den Verpackungsmaschinen. "Vacuboy" hiess schon
damals der als Tischgerät konzipierte, kleine, kompakte, starke KOMET-Vakuumpacker - und so heisst
er noch heute.

Seit über 30 Jahren sind mehr als 17.000 "Vacuboys" im Einsatz.

In der Branche eine Legende:
Modern, schnell, zuverlässig, klein, bewährt und preiswert.

Natürlich werden in der Praxis bei höherem Verpackungsaufkommen auch grosse KOMET-Standgeräte
und KOMET-Doppelkammern in Industrie und Handwerk eingesetzt. Längst sind dort die Vorteile des Vakuumverpackens anerkannter Standard.

KOMET ist ein modernes mittelständisches Familienunternehmen mit Kunden und Partnern in aller Welt.

Mittlerweile in der dritten Generation, wird das Unternehmen heute von Peter Fischer geführt.
Ständiges Arbeiten an Produktverbesserungen und Produktvereinfachungen, immer mit dem Ziel,
den Kundennutzen zu erhöhen, prägen das Unternehmen.

Durch die Unternehmensgrösse kann flexibel und schnell auf Marktveränderungen reagiert werden.

Die Zukunft liegt in der Automatisierung des Verpackungsablaufes, was bei KOMET mit der neuesten Entwicklung, der KOMET Tiefziehmaschine SPRINTER eindrucksvoll zum Ausdruck kommt.